Über mich

Vita

Neben meiner schulischen Ausbildung habe ich die C-Prüfung als nebenberuflicher Kirchenmusiker in der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern (KMF) absolviert: 2009 die C-Prüfung Organist und 2010 die C-Prüfung Chorleiter (mit den Fächern Klavier und Gesang). Orgelunterricht u. a. bei LKMD i.R. Martin Bartsch; Gesangsunterricht bei Andreas Gensch.

 

Während dieser Ausbildung leitete ich bereits einige Chöre, darunter Kirchenchöre und Vereinschöre. 

 

Nach 2 Jahren des Studiums der Kulturanthropologie mit Europäischer Ethnologie und der Politik-wissenschaften an der Goethe-Universität zu Frankfurt am Main, zog ich 2011 der Liebe wegen nach Berlin. Dort machte ich 2013 meinen Bachelor of Arts in Europäischer Ethnologie und Sozialwissenschaften. 2017 habe ich dort auch meinen Master in Europäischer Ethnologie gemacht.

 

Seit 2011 leite ich die Flying Vocals, ein Frauenchor, der sich ganz der Popmusik gewidmet hat. Mit viel Herzblut geben wir den Songs unseren eigenen Charakter, wozu auch selbst geschriebene Arrangements gehören. Chorleiterisch bin ich daher mittlerweile im Bereich Pop A Cappella zu finden. Als Organist bin ich immer noch regelmäßig in der ev. Gustav-Adolf Gemeinde tätig. Im Oktober 2017 habe ich zusammen mit Elisabeth Schubert und Tanja Panniert den 1. Berliner Frauenchortag initiiert. Weitere Veranstaltungen zu FrauenSingen und Frauenchören werden folgen!

Tätigkeiten

Chorleiter

Aus Liebe zum Pädagogischen leite ich Chöre, und versuche Menschen durch gemeinsames Lernen und Lachen zum gemeinsamen Singen zu bringen. Zueinander gehörende Interessen finden, Überschneidungen bei Liedwünschen, Ausbauen von Gesangstechniken, und Solidarität entwickeln. Chor ist immer ein soziales Projekt, und kann nur gelingen, wenn alle voll und ganz hinter dem stehen, was sie tun. Frauenchöre erhalten bei mir besondere Aufmerksamkeit!

Arrangeur

Vor allem für meine Flying Vocals habe ich einige A Cappella Arrangements geschrieben, die das Format Frauenchor attraktiver machen sollen. Viele Arrangements in dieser Szene sind nicht adäquat - wenn es denn welche gibt. Zu gerne möchte ich auch andere Frauenchöre zum Pop A Cappella ermutigen, und stelle meine Arrangements gerne zur Verfügung (einfach eine Anfrage schicken).

Organist

Sowohl kirchlich als auch säkular sollte das Orgelspielen begriffen werden. Immer mal etwas irritierend, aber meistens ein Programm musikalisch übersetzend, zeichnet mein Orgelspiel aus. Vor allem durch Improvisation an der Orgel kann ich dem, was verlangt wird, Rechnung tragen. Niemals langweilig, sondern immer am Puls.

Coach

Es ist nur Musik: Und diese kann nur gelingen, wenn man sich damit voll identifizieren kann. Spaß entwickeln an dem was man tut, Leidenschaft finden und austoben. Sich inspirieren lassen und das einsetzen, was man kann: Vor allem im Orgelspiel gebe ich unterricht, und baue meine Chorleitung genauso auf.


Fotos: Andreas Krause, Falk Blask, Hartmut Draeger

female pop a cappella arrangements

SSA

SSAA

Frauenchor Noten Pop

Frauenchor Arrangements pop